Dr. phil. Mirjam Fehr
Fachpsychologin
für Psychotherapie FSP

Der Schritt, sich in Krisensituationen psychologische Hilfe zu holen, fällt meistens schwer. Spätestens aber wenn man leidet und selber keine Veränderungsmöglichkeit sieht oder die Möglichkeiten nicht umsetzen kann, ist der Zeitpunkt gekommen, sich professionelle psychologisch-psychotherapeutische Unterstützung zu suchen. In einem ersten Gespräch (Abklärungs-/Erstgespräch) in meiner Praxis in Winterthur, das rund eine Stunde dauert, schildern Sie detailliert Ihre Probleme und die wichtigsten Etappen Ihres Lebens, damit wir gemeinsam ein weiteres Vorgehen skizzieren können. Ich als Psychologin und Psychotherapeutin bin zwar die Fachfrau und bringe langjährige Erfahrung und Wissen mit, aber schlussendlich ist es Ihr Weg, der für Sie stimmen muss, auf dem ich Sie begleite. Nach dem Erstgespräch wissen Sie auch, ob es Ihnen wohl bei mir ist - der entscheidendste Faktor für das Gelingen einer Psychotherapie.

Ziel der Therapie oder Beratung ist grundsätzlich mehr Lebensqualität. Es gibt viele verschiedene psychotherapeutische Behandlungsmethoden. Mein Hintergrund ist ein sogenannt "psychodynamischer", d.h. psychische Probleme und Störungen werden im Zusammenhang mit der Entwicklung eines Menschen, vor dem Hintergrund der Lebensgeschichte und im Rahmen der aktuellen Lebenssituation verstanden. Gemeinsam suchen wir im therapeutischen Gespräch nach den Ursachen für die aktuellen Schwierigkeiten. Dabei geht es aber natürlich nicht um ein Verstehen um des Verstehens willen, sondern das Verstehen soll ganz konkret neue Wege aufzeigen und neue Verhaltensmöglichkeiten eröffnen. Gleichzeitig geht es auch darum, in der Psychotherapie neue Erfahrungen (z.B. mit Imaginationstechniken) machen zu können, die wiederum neues Verhalten ermöglichen. Je nach Problemstellung kommen auch verhaltensorientierte, übende Verfahren zum Einsatz wie z.B. Entspannungstechniken, Achtsamkeitsbasierte Techniken. Angehörige (je nach Situation auch Arbeitgeber) werden einbezogen, wo es sinnvoll und erwünscht ist.

Ich bin eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin (Fachpsychologin für Psychotherapie FSP) mit folgendem Angebot:

  • Psychodynamisch orientierte Psychotherapie
    für Erwachsene / junge Erwachsene (ab 18 Jahren)
  • Psychologische Beratungen
  • Selbsterfahrung
  • Supervision: In Fallsupervisionen kann ich meine langjährige Erfahrung
    in Kliniken (Führungserfahrung) einbringen.

Insbesondere mit den folgenden Problembereichen befasse ich mich:

  • Depressionen
  • Burn-out
  • Erschöpfungszustände / Erschöpfungssyndrom
  • persönliche Lebenskrisen
  • Anpassungs-/Belastungsstörungen
  • Beziehungsprobleme (Partnerschaft, Familie, Freundeskreis)
  • Bewältigung von Trennung / Scheidung
  • Selbstunsicherheit, Selbstwertprobleme
  • Probleme am Arbeitsplatz

Ausbildung

2001

Dissertation zum Thema: „Depressive Störungen bei stationär behandelten AlkoholikerInnen und deren Einteilung in ‚primäre‘ und ‚sekundäre‘ Depression – Eine Untersuchung an einer klinischen Stichprobe“

1988-1994

Studium der Psychologie an der Universität Zürich
Hauptfach: Klinische Psychologie
1. Nebenfach: Psychopathologie des Erwachsenenalters
2. Nebenfach: Neuropsychologie

1982-1985

Übersetzer- und Dolmetscherschule Zürich (Übersetzerdiplom)

1980

Matura

portrait mirjamfehr

 

Fachtitel / Weiterbildungen

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP (Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen) bzw. eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin

Weiterbildungen mit FSP-Fachtitelabschluss:

  • Katathym Imaginative Psychotherapie (SAGKB, Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Katathymes Bilderleben)
  • Psychoanalytisches Seminar Zürich

Weiter- und Fortbildung ohne FSP-Abschluss:

  • Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT)
  • Ego-States-Therapie / Psychotherapie mit Persönlichkeitsanteilen

 

Beruflicher Werdegang

Seit November 2004

eigene Praxis (Psychotherapie, psychologische Beratungen, Supervision) in Winterthur

2000-2004

Therapeutische Leiterin der Frauenspezifischen Abteilung (ehemaliges TRZ Hirschen), Forel Klinik, Turben­thal

1998-1999

Psychotherapeutin, Therapie- und Rehabilitationszentrum (TRZ) „Hirschen“, Turbenthal

1998

Klinische Psychologin / Psychotherapeutin, Psychotherapiestation „Pünt Süd“, Psychiatrische Klinik Littenheid

1995-1997

Klinische Psychologin / Psychotherapeutin, Psychotherapiestation "Villa", Winter­thur

1994-1995 

Aufbau/Betreuung einer therapeutischen Wohngemeinschaft in Zürich (Interessengemeinschaft für Sozialpsychiatrie)

1994-1995

Mitglied Leitungsteam, Dargebotene Hand Winterthur / Schaffhausen / Frauenfeld

1988-1994

Tätigkeiten als Semesterassistentin an der Universität Zürich und Englischunterricht für Erwachsene an den Migros-Klubschulen Winterthur und Frauenfeld

1985-1988

Übersetzerin und Sekretärin / Werbeassistentin, Maschinenfabrik Rieter AG, Winterthur

Psychotherapie

Als Fachpsychologin für Psychotherapie FSP (eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin) bin ich von allen Krankenkassen im Zusatzversicherungsbereich anerkannt. Falls Sie eine entsprechende Zusatzversicherung haben (für "nicht-ärztliche Psychotherapie"), übernimmt Ihre Krankenkasse einen Teil der Kosten für eine Psychotherapie bei mir. Je nach Kasse ist dieser Anteil unterschiedlich hoch. Konsultieren Sie entweder Ihre Police bzw. die Vertragsbestimmungen Ihrer Versicherung, oder fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, wieviel der Kosten sie übernimmt. Wenn Sie keine Zusatzversicherung haben, müssen Sie die Kosten einer Psychotherapie vollständig selber übernehmen. Bedingung für die Kostenbeteiligung ist zudem bei vielen Krankenkassen eine ärztliche Überweisung an mich. Auch hierfür beachten Sie bitte die Vertragsbestimmungen Ihrer Krankenkasse.

Das Erstgespräch verrechne ich Ihnen nach Zeitaufwand zu den gleichen Bedingungen wie eine Psychotherapiesitzung. Kurzfristig (d.h. weniger als 24 Stunden vorher) abgesagte Termine verrechne ich zur Hälfte. Nicht wahrgenommene Termine verrechne ich ebenso wie Absagen, die erst am Tag des vereinbarten Termins erfolgen, vollständig.

Psychologische Beratungen / Selbsterfahrung

Die Kosten für psychologische Beratungen und Selbsterfahrungen müssen Sie vollständig selber übernehmen. Krankenkassen übernehmen nur Kosten für Behandlungen von sogenannten „Störungen mit Krankheitswert“ (d.h. psychische Probleme, die Sie deutlich in Ihrer Lebensführung beeinträchtigen).

Die Honorarbedingungen sind die gleichen wie für Psychotherapien.

Supervisionen

Die Konditionen für Supervisionen richten sich nach den üblichen Tarifen des Kantons Zürich.

Adresse

Dr. phil. Mirjam Fehr
Bahnhofplatz 14
8400 Winterthur
Telefon 052 203 28 60
E-Mail praxis@mirjamfehr.ch

Meine Praxis für Psychotherapie befindet sich am Ende des Bahnhofplatzes Winterthur (schräg gegenüber vom Migrolino). Am besten halten Sie Ausschau nach den Schildern von Coiffeur Gidor und KIND-Hörzentrale. Zwischen diesen beiden Geschäften ist der Eingang zum Gebäude. Am/im Gebäude ist alles angeschrieben. Damit Sie nicht suchen müssen: Die Praxis ist im 5. Stock (Lift bis zum 4. Stock, dann noch eine Treppe hoch). Das Wartezimmer befindet sich am Ende des Gangs links.

Die Praxis ist an folgenden Tagen geöffnet:

  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Freitag

Kontakt

Für die Kontaktaufnahme rufen Sie mich an, mailen (siehe Praxis/Lage) oder verwenden das untenstehende Kontaktformular. Besten Dank!

Copyright ©  Webdesign by ahDesign.ch. // Impressum.